JSG Hameln-Land IV – JSG Coppenbrügge Bis. 4:4 (1:3)

Der Blick auf die Tabelle vor dem Spiel am 16.09. kündigte einen schweren Gegner an. Vier Siege mit 35:5 Toren standen für Coppenbrügge auf dem Konto. Zu Beginn konnte der Gast das Spiel auch dominieren. Das erste Tor fiel ohne echte Gegenwehr. Die E4 stieg etwas später auch ins Spiel ein.

Leon stoppte einen Coppenbrügger Angriff, spitzelte den Ball zu Lars, der einfach aus knapp 20 Entfernung Meter draufhielt. Damit hatte der Torwart nicht gerechnet - Ausgleich. Ansonsten stand Coppenbrügge hinten gut und machte es der Heimmannschaft schwer. Offensiv spielte Coppenbrügge immer auf die selbe Art. Die Bälle wurden weit und hoch in die gegnerische Hälfte gebolzt. Die E4 hatte massive Probleme diese Bälle anzunehmen. Coppenbrügge kam so immer wieder gefährlich vor unser Tor und Joey musste so manchen Ball abwehren. Zwei Mal wurde Joey dann aber doch noch vor der Pause überwunden. Beide Male war der Schiedsrichter im Mittelpunkt der Aktion. Nicht alle Anwesenden waren mit dem Halbzeitstand von 1:3 einverstanden, aber so ist es nun mal beim Fußball.
Die Halbzeitpause nutzte Andrej, seinen Spielern klarzumachen, wie sie Coppenbrügge knacken könnten. Doganay hatte zugehört und spielte den Ball zu Florian, der auf 2:3 verkürzte. Die E4 erkannte nun insgesamt die Schwäche des Gegners und spielte in der Defensive etwas stärker. Vorne wäre schnelles Passspiel die Lösung gewesen. Leider ließ die Umsetzung zu wünschen übrig und messbare Ergebnisse blieben aus. Nach einem Abwehrfehler ging Coppenbrügge sogar wieder mit zwei Toren in Führung. Florian verkürzte im Anschluss per direkten Freistoß. Die E4 hat sich nun vollständig auf den Gegner eingestellt. Coppenbrügge hatte keine Ideen, um offensiv gefährlich zu werden. Nach einem Handspiel im Coppenbrügger Strafraum erzielte Florian den verdienten Ausgleichtreffer per 8-Meter. In den letzten Sekunden warf Coppenbrügge zwar noch mal alles nach vorne, aber Joey und der Pfosten
sicherten den Ausgleich. Rückblickend war Coppenbrügge wirklich ein schwerer Gegner. Aber die E4 hat ihn erst dazu gemacht. 

Mit dabei waren:
Joey (Torwart), Christian, Fynn, Finn Ole, Leon, Lars (1 Tor), Ali, Doganay, Francesco, Florian (3 Tore)
E4 2018 09 16

0
0
0
s2sdefault