C1 erreicht locker das Halbfinale

03.04.2019: Kreispokalviertelfinale C-Jugend: JSG Hameln-Land I - JSG Großenwieden/Rohden/Segelhorst I 5:0 (3:0)

LorcanHilligsfeld, 03.04.2019. Ohne große Probleme erreichte die C1 am Mittwochabend die Runde der letzten Vier im Kreispokal. die ersatzgeschwächten Gäste von der Weser waren an diesem Abend auf dem gut bespielbaren Geläuf an der Hamel kein echter Gegner und konnten sich bei der sehr großzügigen Chancenverwertung der JSGler bedanken, dass die Niederlage nicht noch deutlich höher ausfiel. Ein Sonderlob aus dem Trainermund heimste wieder einmal Team-Benjamin Diar Adhurim Berisha ein, der gegen teilweise 2 Jahre ältere Gegner wieder ordentlich wirbelte und überdies 2 blitzsaubere Tore erzielte. Der Spielbericht aus Spielersicht kommt von Verteidiger Lorcan Meyer (14):

 

"Am 3 April spielte JSG Hameln-Land I gegen den JSG Großenwieden. Bei feuchtem Rasen und 10° fing das Spiel dann um 19 Uhr an. JSG Hameln-Land fing mit einem guten Spiel an und hatte die Überhand. Nach 13 Minuten schoss Joanna Vorphal nach einer Ecke das 1:0!
Hameln-Land spielte weiter guten Fußball mit vielen Torchancen, aber konnte diese nicht verwerten. Bis zur 20. Minute: Alperen Özcelik schoss mit einem schönen Rechtsschuss das 2:0. Von Großenwieden war immer noch nichts zu sehen. In der 32. Minute schoss Diar Berisha die verdiente 3:0-Führung. Kurz vor der Pause kassierte David Leon Feise noch die gelbe Karte. Dann war Pause. 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff schoss Diar Berisha das 4:0. Von Großenwieden immer noch nichts zu sehen, sie konnten nur durch lange Bälle in die Nähe der Tores kommen, doch die Verteidigung stand bei Hameln-Land. In der 39. Minute schoss Ferit Kelesabdioglu das 5:0.  Es gab immer noch viele Torchancen, die aber von Hameln-Land nicht genutzt wurden. Hameln-Land blieb hinten aber sicher, so dass Großenwieden nur durch wenige, ungefährliche Fernschüsse und  Tor kamen. Das Spiel verlief dann bis zum Ende gleich, sodass Hameln-Land 5:0 verdient gewannen, obwohl es deutlicher ausgehen hätte können."

Schossen sich ins Halbfinale: Liam Carlos Stierand - Luca Kleine (C), David Leon Feise, Orkun Yavas, Joanna Vorpahl (1 Tor), Tim Söchting, Diar Aduhrim Berisha (2), Yunus Günkaya, Alperen Özcelik (1), Moisés Stoica Melen, Ferit Kelesabdioglu (1), Abderahim Suliman, Joel Maxim Zey, Levi Witkop, Lorcan Meyer 


 

0
0
0
s2sdefault