COOP-C1 kann nicht an HSC-Spiel anknüpfen

JSG Halvestorf/H./TCH I - TSV Havelse: 0:5 (0:3)

Diesmal enttäuscht: Chefcoach Kris Lennart MüllerHalvestorf, 21.09.2019. "Das war nichts". Mit diesen drei enttäuschten Worten von Coach Kris Lennart Müller im Schlusskreis nach der Partie gegen den TSV Havelse war eigentlich schon alles gesagt. In keinem einzigen Punkt konnte der Landesliganeuling an die Überraschungspartie vom Mittwoch beim Regionalliganachwuchs vom HSC Hannover anknüpfen.

Was bleibt, ist die Erkenntnis, Berichtet diesmal: Torgedass unsere mit 3 Ausnahmen noch vor wenigen Monaten 2 Klassen tiefer spielenden "Kooperateure" in jedem Spiel nur dann ansatzweise eine realistische Chance gegen die fast immer körperlich und spielerisch stärkere Konkurrenz haben, wenn alle 11 Mann auf dem Platz entsprechend ihren Vorgaben funktionieren und auch wirklich alles geben. Dies war am Samstagmittag nicht der Fall. Seine Eindrücke von der Partie gegen das Top-Team aus Garbsen schildert Verteidiger Torge Weinreich (14, Foto rechts).

,,Herkules-Aufgabe" nicht bestanden

Die Kooperation-C Jugend konnte dieses Mal am Samstagmorgenspiel gegen den TSV Havelse leider keinen Punktgewinn erzielen. Am Anfang war das Spiel noch sehr ausgeglichen und die JSG Halvestorf konnte in der 5 Minute den ersten Schuss im gesamten Spiel auf's Tor bringen, durch einen Freistoß von Moisés Stoica-Melen. Doch zeigte sich nach einiger Zeit, dass die Gäste die bessere Mannschaft an dem Tag waren. Die Sportsfreunde vom Piepenbusch wurden immer weiter in ihre eigene Hälfte gedrängt und so kam es in der 9. Minute zum 1:0 für die Gäste durch den Kapitän Anis Nehme. Im Laufe der ersten Halbzeit wurde der TSV zunehmend stärker, weshalb es für die Gastgeber immer schwerer wurde, von hinten heraus einen Angriff zu probieren. Und so kam es vor der Halbzeit noch zu zwei weiteren Toren. Torschütze zum 2:0 Robin Dreesen und zum 3:0 Marzouk Bourima. In der zweiten Hälfte des Spiels, hatte sich die Richtung zum Tor nicht verändert. Daher kam es 10 Minuten nach Wiederanpfiff zum 4:0 für den TSV Havelse durch Emre Eravci. Und keine 6 Minuten auf dem Feld schoss der kleine aber wendige Joel Lother das 5:0 in der 55. Minute. Nach diesem 5 zu 0 konnten die Gäste in den letzten 15 Minuten des Spiels keine weiteren Tore schießen. Und somit endete die Partie dann auch mit einem verdienten 5:0 für den TSV Havelse."

Ohne richtige Gegenwehr gegen den Aufstiegsaspiranten:
Liam Carlos Stierand - Leonit Gjelaj, Luca Kleine (C), Joanna Vorpahl (36. Torge Weinreich) , David Leon Feise, Levi Witkop, Tim Söchting, Moisés Stoica Melen (50. Joanna Vorpahl), Tolga Demircan (36. Yunus Emre Günkaya), Abderahim Suliman
Tore: 0:1 Anis Nehme (9. Min.), 0:2 Robin Dreesen (23. Min.), 0:3 Marzouk Bouraima (34. Min.), 0:4 Emre Eravci (45. Min.), 0:5 Joel Lothar Bruns (55. Min.)

0
0
0
s2sdefault