Altliga fertigt Münder mit 8:0 ab/Gläser-Fake aufgedeckt!

ah

10.05.2018. TBH - TuSpo Bad Münder: 8:0 (3:0)

Hilligsfeld, 11.05.2018. Skandale pflastern seinen Weg: Ralf GläserFast ohne wirklich große Überraschungen verlief das Greisliga-Duell Zweiter gegen Letzter am Mittwochabend. Dass die Gäste aus der Kurstadt halbwegs chancenlos sein dürften, war zu erwarten. Dass Urim Ferati (2), "Bomber" Werner (3), "Pit" Kaminski und auch "Hacki" Hachmeister unter den Torschützen zu finden sein könnten, nimmt niemanden wirklich Wunder. Einzig unvorhersehbar neben der unglaubwürdigen Angabe, dass "Oscar" Borkert tatsächlich zu Null gespielt haben soll, ist natürlich die merkwürdige Kunde vom angeblichen Eröffnungstreffer in der Spieldokumentation im Online-Portal Fussball.de:


Natürlich hat Ralf Gläser nicht in der 3. Minute die Führung für den TBH erzielt. Wie jedermann weiß, ist die Fleisch gewordene Ungefährlichkeit vor dem Tor in den Schuhen mit den Gummiklötzchen unter der Sohle gar nicht in der Lage, einen Ball über die Torlinie zu befördern. Nett gedacht, dass der kahlköpfige Süßgetränk-Verkäufer auf diese Weise versuchte, durch offenkundige Schiri-Beeinflussung seine katastrophale Trefferbilanz wenigstens ein kleines Bisschen aufzuhübschen und sich damit in der schon bei Abschluß aussichtslosen Torjägerwette mit Offensivstverteidiger Michael Söchting in eine wenigstens etwas bessere Position zu manövrieren. Aber auch genauso so nett wie seine biederen Torannäherungsversuche plump sind. Und übrigens genauso plump wie der Versuch, durch die fingierte Rückzugsmeldung der Salzhemmendorfer Altliga "Goala" Söchting rein statistisch um einen weiteren erzielten Treffer zu berauben.
Somit auch keine Überraschung, dass diese beiden skandalösen Betrugsversuche mittlerweile auch an den DFB-Kontrollausschuß übergeben wurden und sich der TBH alsbald auf Post aus Frankfurt einstellen darf. Das vorzeitige Saisonaus für den lauffreudigen Midager mit dem fragwürdigen Rechtsbewusstsein dürfte ab sofort also nicht mehr auszuschließen sein...

 

Sieger gegen Bad Münder: Sven Borkert- Urim Ferati (2 Tore), Ralf Gläser, Karsten Krohn,  Karsten Werner (3), Peter Kamisnki (1), Bastian Hensel, Oliver Henze (ja, richtig gelesen!!!), Michael Hachmeister (1), Lutz Klingen

0
0
0
s2sdefault