Altliga auf dem Boden der Realität angekommen

ahLeiwen/Hilligsfeld, 01. Juli 2019. Knallharte Bodenlandung: Nichts für Weicheier war einmal mehr die diesjährige Abschlußfahrt unserer Altrochen ins beschauliche Leiwen an der noch beschaulicheren Mosel. Schon auf der Hinfahrt im gefühlt 36 Grad heißen Party-Zug der deutschen Reichsbahn ging es für den einen oder anderen an seine physischen Grenzen. Keineswegs leichter dann die körperlichen, optischen und seelischen Belastungen auf dem bundesrepublikanischen Wärmearchipel des vergangenen Wochenendes.

Selbst das ansprechende Büffet und der stetige Flüssigkeitsnachschub im All-in-Verfahren im Seniorendomizil Eurostrand konnte unsere Schleichsocken nicht immer bei Kräften halten, so dass von den äußerlichen thermischen und optischen Bedingungen besonders in Mitleidenschaft genommene Kameraden schon einmal den Weg Parterre fanden, wo  man sich erst einmal voller Ermattung auf dem heiligen Rasen zu Leiwen gesundschlafen musste. Und wer in der knapp 20-köpfigen Hilligsfelder Party-Delegation noch halbwegs den Klarblick in die Abendstunden hinüber retten konnte, konnte sich angesichts der sich nun aus ihren Löchern heraustrauenden Feier-Vögel anderen Geschlechtes und anderer Vereinigungen  persönlich davon überzeugen: Auch unsere Altliga ist im Seniorenbereich angekommen! Voller Verzweiflung über diese desillusionierende fremdvorgeführte Erkenntnis der eigenen Endlichkeit traten dann auch nicht gerade wenige Hilligsfelder im weiteren Verlauf dieser verhängnisvollen Reise die Flucht nach vorne in den Abusus an, der nicht unbedingt jedem gut tat. Unbestätigten Gerüchten zur Folge befinden sich übrigens die 3 Organisatoren dieser verhängnisvollen Reise noch immer auf der Flucht...

Da war die Welt noch in Ordnung: Ankunft in Leiwen

0
0
0
s2sdefault