Kreuzbandriss für Stefan Pogoda - Altliga funkt SOS

Komm bald wieder, "Pogo"!Hilligsfeld, 21.09.2020. Nach dem beeindruckenden 11:1-Sieg am letzten Freitag gegen die SG Süntel/Flegessen (Torschützen: "Hacko" Hachmeister (4), "Schranzi" Schrader (2), "Pit" Kaminski (2), Neuzugang "Tommy" Gerlach, "Pütti" Pütger und 1 Eigentor) funken die Halbtoten aus der TBH-Seniorenabteilung Personal-SOS: Nach "Henzler" Henze (Achillessehnenabriss)  hat sich nun auch am vergangenen Wochenende Stefan "Pogo" Pogoda schwer verletzt: Der erklärte Freund des gepflegten Schnibbelballs, der wegen seines gefüchteten Beidfuss-Strahls aber auch auf dem Index vieler Tornetzreparateure steht, verletzte sich unglücklich am Knie und riss sich dabei das Kreuzband und die Patellsehne! Anfang Oktober erfolgt die Operation im Sana-Klinikum. Gute Besserung und komm bald wieder auf die Beine, Pogo!

 

Vor der nächsten Partie am kommenden Freitag (Anstoß: 18.30 Uhr Stadion Coppenbrügge) bei der starken SG Coppenbrügeg/Marienau funkt der ebenfalls malade Altiga-Teamchef "Ralle" Gläser also schon früh in dieser Saison Personal-SOS und muss einmal mehr seine Qualitäten als Netzwerker unter Beweis stellen, um am Freitag überhaupt eine spielfähige Riege auf die Beine zu stelen.

0
0
0
s2sdefault