7:3 nach 0:2: Altliga nimmt die Festung an der Saale!

ah

Salzhemmendorf, 07.10.2020.4 Tore: Flocke Claus (Archivfoto mit zartem Flaum) Achtung, jetzt wird's martialisch: Dank einer Gala-Vorstellung von "TBH-Taliban" Florian Claus konnte im Solter Dauerregen am Mittwochabend mit vereinten Kräften die Festung Salzhemmendorf erstürmt und die Tabellenführung in der Greisliga verteidigt werden.  Zunächst sah es aber nach einem Waterloo für unsere alten Kämpen aus. Gleich zu Beginn machte BW-Kanonier Marco seinen Job und zeigte mit seinem linken Mach 2-Strahl TBH-Keeper Tswenn Borkert, dass auch Jugendtore kurze Ecken haben, selbst wenn sie zunehmend voluminiöser ausgefüllt werden. Job-Sturmpartner Heppe erhöhte ganze 120 Sekunden später auf 2:0 und den TBH-Musketieren hatte der auflkommende Regen bereits frühzeitig das Pulver feucht gemacht (8. Minute).

Die TBH-Truppe schüttelte sich und blies zum Gegenangriff. Auf Initialzündung von "Hummer" Wienecke mit quasi-genialem Außenristpass begann dann die Zeit von Fummel-Freischärler "Flocke" Claus: Sage und schreibe 4 Mal (!!!!) schlich sich der eierbratende Scharfschütze hinter die feindlichen Linien und versenkte das PVC-Projektil im Gehäuse von BW-Keeper Schäfer. Chapeau! 2 weitere Treffer gingen zudem auf das Konto von Gicht-Bomber Karsten Werner und eines auf das von Dauerläufer und  Passmaschine Karsten "Till" Krohn. 6 ungläubige "Krohn-Zeugen" staunten dabei andächtig, als der ruhige und sonst eher vor dem Tor weniger gefährliche Feinfüßler den Ball präzise zum Schlusspunkt in die Maschen zirkelte. Nach 5 Spielen behalten die Turnerbund-Oldies ihre weiße Weste und grüßen weiterhin von der Tabellenspitze! 

Verdienter  Sieger der Regenschlacht von Salzhemmendorf: Sven Borkert (C), Olaf Mundhenke, Urim Ferati, Dirk Pütger, Karsten Krohn (1 Tor), Andreas Schrader, Markus Wienecke, Michael Söchting, Florian Claus (4), Karsten Werner (2)       

0
0
0
s2sdefault