Altliga schlägt Tabellenführer Nettelrede!

Hilligsfeld, 08.10.2021: TBH – SG Nettelrede/Eimbeckhausen: 3:1 (2:1)

alte ligaIn ihrer ultimativ letzten Saison quetschen unsere wandelnden Hilligsfelder Fußballerdenkmäler der letzten Äonen noch einmal alles aus sich heraus: Am vergangenen Freitagabend bekam Kam, sah, knipste: "Pit" Kaminskidies Ligaprimus und Meisterschaftsanwärter Nr. 1, die SG Nettelrede/Eimbeckhausen auf dem gewohnt heimelig duftenden Rasen zu Güllichsfeld zu spüren und überraschend seine erste Saisonniederlage verpasst.

TBH-Taktiktüftler „Depp Hackiola“ Hachmeister hatte im Vorfeld der Partie wieder einmal nichts unversucht gelassen, und nach stundenlangen Videoanalysen, unzähligen Systemstudien und tiefschürfenden Planspielen stand fest: Es muss etwas am Personal getan werden: Kurzerhand schloss „Hacki“ den „Warschauer Pakt“ mit unserem in Polen stationierten NATO-Generalsekretär „Pit“ Kaminski und beorderte diesen zum Spielort. Ihm im Gefolge die Altmeister „Schelinho“ Scheler und Lutz „Sagmirwoichstehensollichichlegihnschonab“ Klingen.

Selbstverständlich erzielte zu Spielbeginn Grönjes-Tormaschine Micha Wehmann gleich „sein“ Tor (2. Minute), aber damit war es dann auch schon fast vorbei mit der Herrlichkeit der Gäste. Kopfballungeheuer Karsten Krohn, Mannschaftsbenjamin Urim Ferati, der diesmal nicht nur das Bier sondern auch sich selber eine gute Gesamtnote abholte, sowie Kaminskis Peter drehten mit ihren Treffern im Spielverlauf den Spieß um und sorgten dafür, dass die Modersocken von der Hamel nun punktgleich mit dem Titelfavorit sind. Chapeau!

 

Das nächste Mal verschlägt es nun unsere Rumpelrochen nach Bad Münder, wo am kommenden Samstag (16.10.) der Turnerbund sein schweres Auswärtsspiel um 17.00 Uhr bei den Kurfürsten von Tuspo Bad Münder bestehen muss.  

Wieder mal guter Dinge: Unsere Altliga

Wieder mal guter Dinge: Unsere Altliga