TSV Hachmühlen - TB Hilligsfeld I 2:3 (2:2)Doppeltorschütze in Hachmühlen: Robin Borkert

Am Dienstagabend zeigte die Erste Herren starke Comeback-Qualitäten. Bei der SG Hachmühlen/Altenhagen holten Captain Marius Graw & Co. einen 0:2-Rückstand auf. Zunächst lief im TBH-Lager nicht viel rund - zwei unglückliche Gegentore sorgten für die Führung der SG. Noch vor der Pause gelang dem Turnerbund durch einen Doppelpack von Robin Borkert (Foto)  der Ausgleich, zugegebener Maßen etwas schmeichelhaft. Nach dem Pausenpfiff sorgte Sören Schaper dann promt für die Führung für rot-weiß, die am Ende mit Mann und Maus verteidigt wurde. So stand ein etwas glücklicher, aber wiederholt nicht unverdienter Sieg auf der gedachten Anzeigetafel. Somit grüßt der Turnerbund als Aufsteiger weiterhin von Platz zwei und kann entspannt die Ergebnisse der Konkurrenz am Wochenende abwarten, da der Vorsprung auf Platz drei bereits vier Zähler beträgt.

0
0
0
s2sdefault

7:3 nach 0:2: Altliga nimmt die Festung an der Saale!

ah

Salzhemmendorf, 07.10.2020.4 Tore: Flocke Claus (Archivfoto mit zartem Flaum) Achtung, jetzt wird's martialisch: Dank einer Gala-Vorstellung von "TBH-Taliban" Florian Claus konnte im Solter Dauerregen am Mittwochabend mit vereinten Kräften die Festung Salzhemmendorf erstürmt und die Tabellenführung in der Greisliga verteidigt werden.  Zunächst sah es aber nach einem Waterloo für unsere alten Kämpen aus. Gleich zu Beginn machte BW-Kanonier Marco seinen Job und zeigte mit seinem linken Mach 2-Strahl TBH-Keeper Tswenn Borkert, dass auch Jugendtore kurze Ecken haben, selbst wenn sie zunehmend voluminiöser ausgefüllt werden. Job-Sturmpartner Heppe erhöhte ganze 120 Sekunden später auf 2:0 und den TBH-Musketieren hatte der auflkommende Regen bereits frühzeitig das Pulver feucht gemacht (8. Minute).

0
0
0
s2sdefault

Altliga zieht weiter einsam ihre Kreise

ah

25.09.2020: SG Coppenbrügge/Marienau - TBH:  2:4 (2:2)

Bank in CoppenbrüggeHilligsfeld, 26.09.2020. Auch gegen die oftmals sehr hart einsteigende Gastgeber-Spielgemeinschaft vom Ithfuß lließen unsere Gammelfleisch-Graupen nichts anbrennen und zieren weiterhin die Tabellenspitze der Greisliga. Gleich zu Beginn gab es Barca-reloaded-4.0-Anschauungsunterricht für Duracellmännchen Duduman @ Co.:

0
0
0
s2sdefault

ah

Hilligsfeld, 05.10.2020. Am kommenden Mittwochabend schleppt sich unsere Versehrtensportgruppe aus der Altliga nach Salzhemmendorf. Gastgeber SG Salzhemmendorf/Lauenstein spielt bislang eine vorzügliche Saison und ist als Tabellenzweiter noch ungeschlagen.  Anstoß ist auf dem Sportplatz an der Flöthstraße am 07.10. um 19.00 Uhr.

 Ausgerechnet zu diesem Spitzenspiel muss Tabellenführer TBH den Ausfall seiner "Halbgreisen" "Pit" Kaminski (bringt bekanntlich jetzt den Polen das Fußballspielen bei) und Stefan Pogoda (Kreuzbandriß-OP am vergangenen Freitag) kompensieren. Auch das offensive Konfliktsuchgerät "Hacko" Hachmeister glänzt wie Dauerläufer "Ralle" Gläser, Weltenbummler "Böhmermann" Böhme sowie Neu-Karnevalsprinz "Tommy" Gerlach durch Abwesenheit. Und "Henzler" Henze (Achillessehnenriß) fehlt ja eh schon seit Saisonbeginn an und in der Kiste.

0
0
0
s2sdefault

SSG Halvestorf II - TB Hilligsfeld 3:1 (1:0).Bei der Seitenwahl war noch alles in Ordnung

Am vergangenen Sonntag reiste der, bereits zu diesem Zeitpunkt personell sehr angeschlagene, Turnerbund zum Tabellenführer nach Halvestorf. Nicht im Kader waren Sören Schaper, Louis Heucke, Maurice Schrader und Julian Blascheck. Dafür rückte der lange verletzte Thorsten Schmidt erstmals zurück in die Startelf.
So ging es bei bestem Wetter in das Spitzenspiel der 1. Kreisklasse. Ärgerlich nur das gerade zu diesem Spiel der angesetzte Schiedsrichter Alexander Herold nicht erschienen ist und SSG.Kultbetreuer Burkhard Büchler (Foto; Quelle Awesa) zur Pfeife greifen musste. Dieses war in der ersten Halbzeit ziemlich ausgeglichen, einzig ein bisschen mehr Ballbesitz konnte man den Hausherren zusprechen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff kam es für unsere Erste zu einem Rückschlag, denn die SSG Halvestorf schaffte es über die rechte Seite durchzubrechen und setzte ihren Stürmer am ersten Pfosten perfekt in Szene, welcher aus fünf Metern einschieben konnte

0
0
0
s2sdefault

TB Hilligsfeld I – TSC Fischbeck 5:1 (3:0)TBH-Kapitän Marius Graw

Bereits am Freitag, dem 25.09.2020 war Fischbeck zum Flutlichtduell zu Gast an der Hamel.  Die Gäste erwiesen sich zunächst als harter Brocken und gestalteten das Spiel, trotz Führungstreffer für den Turnerbund in Minute 17 durch Christy Lowa, offen. In der 25. Spielminute musste TBH-Kapitän Marius Graw (Foto; Quelle: Awesa) verletzt ausgewechselt werden, nachdem er in höchster Not den Ausgleichstreffer verhindern konnte. 

0
0
0
s2sdefault