tt

Nach den zuletzt erfreulichen Ergebnissen, wurden dem Aufsteiger vom TB Hilligsfeld die Flügel bei der dritten Mannschaft des TSV Schwalbe Tündern erst einmal ein wenig gestutzt. Eine nach dem Umbruch, mit dem Rückzug der 1.Mannschaft, völlig veränderte Truppe der Tünderaner, ließ den Männern aus Hilligsfeld wenig Gelegenheiten an den Erfolgen der letzten Wochen anzuknüpfen.

Bereits nach den Eingangsdoppeln gingen die Weserdorfler mit Siegen gegen Olaf Dannat / Oliver Cimander und Olli Henze / Joshua Heucke, sowie dem Erfolg von Benny Popp / Michael Sievert mit 2:1 in Führung. Und schon nach den ersten Begegnungen im oberen und mittleren Paarkreuz nahm das Unheil ihren Lauf. Olaf Dannat, Olli Henze, Oliver Cimander und Benny Popp unterlagen ihren Konkurrenten am anderen Tischende zwar durchaus knapp und unglücklich, aber letztendlich nicht unverdient. Michael Sievert bestätigte hingegen seine momentan gute Form mit einem engen Fünfsatzsieg gegen Ramon Pape. Joshua Heucke hatte an diesem Abend gegen Altmeister Bruno Klenke mehr Probleme als erwartet und unterlag in vier Durchgängen. So stand es nach dem ersten Durchgang der Einzelpartien 7:2 für die Schwalben aus Tündern. Eine starke Leistung spulte Defensivkünstler Olli Henze in seiner zweiten Begegnung ab und brachte dem bis dahin in der Bilanz führenden Andreas Harting seine erst zweite Niederlage in dieser Saison bei. Dieser überraschende Erfolg war allerdings für die Mannschaft ohne besonderen Wert, da durch die anschließenden Misserfolge von Olaf Dannat und Benny Popp, das Match bereits beendet war. Trotz dieser 3:9 Niederlage sind die Jung´s vom Turnerbund dennoch nach wie vor gut im Rennen um einen Platz im Mittelfeld der 1.Bezirksklasse Gruppe 3, was im Vorfeld nicht zwingend zu erwarten war.