tt

Mit einem 7:4 Heimerfolg gegen die Frauen der TSG Emmerthal konnten sich die Hilligsfelderinnen am vergangenen Freitag vorerst ein wenig vom unteren Tabellendrittel der Damenkreisliga ins Mittelfeld absetzen. Zu Beginn der Partie sah es zunächst nicht zwingend danach aus, da beide Doppelbegegnungen verloren gingen. Ramona Behrens verkürzte im Anschluß mit einem klaren Dreisatzsieg auf 1:2. Da Anneliese Ketelhake jedoch knapp verlor, ging es mit einem zwei Punkte Rückstand in die nächsten Paarungen. Hier setzten sich Jenny Weidner und erfreulicherweise auch Sabrina Scholz gegen ihre Kontrahentinnen von der Emmer durch. Viel Beifall gab es für Sabrina, die endlich ihren ersten Saisonsieg feiern durfte.

 

 Feierte ihren ersten Saisonsieg: Sabrina Scholz

Mit diesen Erfolgen und dem daraus resultierenden 3:3 Unentschieden bekamen die TBH-Ladies gehörigen Rückenwind und drehten das Match mit drei Siegen in Folge, durch Ramona Behrens, Anneliese Ketelhake und Jenny Weidner in einen beruhigenden 6:3 Vorsprung. Der Siegeswillen der Emmerthalerinnen flammte danach nur noch einmal kurz auf, da sie mit einem Sieg gegen Sabrina Scholz noch einmal auf 4:6 verkürzen konnten. Mit einer kämpferisch beeindruckenden Leistung sorgte jedoch bereits das erste Entscheidungsdoppel mit Jenny Weidner und Sabrina Scholz, in einem wahren Fünfsatzkrimi, für den 7:4 Heimspielerfolg der vier TBH-Damen. Mit nun 4:6 Punkten rangieren die Hilligsfelderinnen momentan auf einem ordentlichen vierten Tabellenrang.