ttDie etwas umgestellte erste Herren stand gleich zu Beginn der Rückrunde vor einem schwer einzuschätzenden MTSV Aerzen.

Gleich nach den Anfangsdoppeln wussten die TBH 6 um Teamkapitän Olaf Dannat, dass es ein langer Abend mit vielen spannenden und knappen Spielen wird. Die Doppel bewiesen sich wieder einmal als Sorgenkind. Benjamin Popp/Michael Sievert sowie Olaf Dannat/Oliver Cimander verloren ihre Doppel mit 3:2 sowie 3:0. Einzig das Doppel Oliver Henze/Joshua Heucke konnten das Desaster einer 3:0 Rücklage mit einem 3:1 Sieg verhindern.

 

Motiviert das Spiel zu drehen gingen die Hilligsfelder Jungs in die ersten Einzel. Neu im oberen Paarkreuz Benni Popp stand gleich die größte Hürde zu Beginn im weg, die er aber Locker mit einem 3:0 Sieg überwand und damit zeigte, dass auf ihn Verlass ist. Auch Punktegarant Olli Henze tat es Benni gleich und gewann souverän. Auch neu in der Mitte Michael Sievert wollte sich beweisen war aber mit dem Kopf woanders und verlor klar mit 3:0. Olaf Dannat der nun im mittleren Paarkreuz ran musste sicherte Hilligsfeld die erneute Führung mit einem sicheren 3:0 Sieg. Das untere Paarkreuz wollte den Schwung aus den ersten 4 Einzeln mitnehmen, dies gelang aber nur einem. Oliver Cimander lieferte sich mit seinem stark aufspielenden Gegner einen Kampf den er im 5. Satz mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Joshua Heucke verlor einen vergleichbaren Kampf nur knapp im 5.Satz.

Das durchwachsene Spiel ging in die zweite Runde der Einzel und ging mit einem Paukenschlag für die Jungs von der Hamel los. Oliver „The Wall“ Henze verlor gegen einen in sich in rage spielenden Littman mit 3:1. Doch Benni und Olaf zeigten mit ihren beiden Siegen, dass der so wichtige Sieg im Abstiegskampf zum greifen nah ist. Michael, der immer noch nicht nur mit seinem Gegner sondern auch mit seinem Kopf kämpfte verlor denkbar knapp im 5.Satz mit 11:8. So stand es vor den letzten beiden Einzel 7:6 für unsere Hilligsfelder. Top-Motiviert ging „Joshi“ in sein zweites Einzel um die Schmach seiner Niederlage auszugleichen. Dies gelang ihm auch nach dem er 2:0 zurücklag, Gewann er im letzten Satz mit 12:10. Der an dem Tag sehr stark aufspielende Oliver Cimander lies sich die Lorbeeren nun auch nicht mehr nehmen und schlug seinen Gegner klar mit 3:0 und sicherte somit der Hilligsfelder Kämpfertruppe wichtige 2 Punkte im Abstiegskampf.

Viel Zeit für eine Pause bleibt unserer Ersten jedoch nicht, schon am 19.01. kommt die Hamelner Mannschaft vom VFL an die Hamel um ihnen den Wind schon frühzeitig aus den Segeln zu nehmen.