Zum Jahresabschluss durfte sich unsere Erste am vergangenen Sonntag über einen 4:0 Auswärtssieg gegen die Kreisligareserve vom MTV Lauenstein freuen. Bereits zur Halbzeit war die Partie durch zqwi Treffer von Maurice Schrader, einem Abstauber von Andrej Buj und einer Ping-Pong-Einlage von Lauensteins Abwehr mit Nutznießer Pascal Nemsi entschieden. Die Null hielt an diesem Wochenende TBH-Kulttorhüter Olli Henze, was wohl auch den ein oder anderen Zuschauer in den Ostkreis lockte.Dieser Sieg sichert unser Ersten den zweiten Tabellenplatz über die Winterpause. Damit bleibt man, nach dem eher verkorksten Saisonstart, dennoch in Reichweite zum Ligaprimus TSV Hachmühlen.

Noch in der Vorwoche tat man sich gegen das Tabellenschlusslicht aus Wallensen mächtig schwer und rette ein, am Ende knappes, 4:3 über die Zeit. Der Tenor von Trainer Mohammed Sen war allerdings auch klar: „Gewinnen, egal wie!“Diese Ansage ist nicht zuletzt durch die vielen Ausfälle von Leistungsträgern wie den Heucke-Brüdern, Torhüter Mark Bödecker und Eigengewächs Joshua Höwelmann so treffend wie selten zuvor.

Einen deutlicheren Sieg durfte man am 27.10. feiern, als man die Kicker vom TSV Brünnighausen mit 6:1 vom heimischen Platz fegte. Angenehmer Beigeschmack an diesem Spieltag: Hachmühlen hat erstmals in der Saison Punkte liegen lassen und musste eine 1:3-Niederlage gegen Preussen Hameln II hinnehmen. Nur vier Tage zuvor Waren die Preussen im Stadion an der Hamel zu Gast, wo sie sich zunächst auch als unangenehmer Gegner zeigten und zwischenzeitlich sogar 2:0 in Führung lagen. Doch gerade die zweite Halbzeit gegen Preussen Hameln hat gezeigt, zu welchen Leistungen man in der Lage ist. Am Ende hieß es nämlich 4:2 für die Hausherren!Aber auch das ist mittlerweile Schnee von gestern. Von nun an konzentriert sich unsere Erste auf diverse Hallenturniere und errechnet sich, wie schon in den vergangenen Jahren den ein oder anderen Punkt in der Supercup-Quali. Beginn ist hier traditionsgemäß der TBH-Cup in der Halle „Hohes Feld“ vom 14. bis zum 16.12., der die Hallensaison eröffnet.

0
0
0
s2sdefault

Altliga überwintert als Erster

09.11.2018: SV Eintracht Afferde - TBH: 2:2 (1:2)

ah

Afferde, 09.11.2018. Mit der Tabellenführung und 2 Punkten Vorsprung geht unsere Alltliga in die Winterpause. In einer chancenreichen Partie hätten beide Teams bis zur letzten Sekunde fast den "lucky punch" gesetzt, so dass das Remis am Ende in Ordnung geht. "Pläte" Siekmanns Strahl durch TBH-Keeper Borkert hindurch eröffnete den Torreigen, "Koala" Söchting beantwortete die Afferder Führung postwendend durch einen Linksschuss, der diese Bezeichnung wohl eher nicht verdient hat. "Popo" Pogodas Millimeterarbeit nach feiner Drehung bescherte dem Turnerbund die zwischenzeitlich verdiente Führung, die "Klausi" Koch nach einer Afferder Zwischenoffensive nach dem Seitenwechsel und allenfalls semiprofessionell verteidigter Grundlinien-Kombination egalisierte. Bis zum Ende wogte das Spiel dann hin und her, und "Pit" Kaminski wäre in der Nachspielzeit beinahe der Siegtreffer für unsere Streifenkicker gelungen. So blieb es aber bei der letztlich gerechten Punkteteilung, die der Liga-Primus bei besserer Chancenverwertung eventuell auch hätte vermeiden können. Höhepunkte der Partie waren die bissigen Zweikämpfe des Quartetts Kaminski, Pogoda, Mour und Siekmann sowie die ebenso freundliche wie leckere Börek-Gabe des Afferder Unikums "Günther" Camci. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal hierfür!

Unentschieden am Eintrachtweg: Sven Borkert (C) - Andreas Scheler, Olaf Mundhenke, Andreas Schrader, Urim Ferati, Ralf Gläser, Michael Söchting (1 Tor), Peter Kaminski, Stean Pogoda (1)

 

0
0
0
s2sdefault

ah3:3 im Spitzenspiel

Reher, 23.10.2018. Am Dienstagabend haben sich unsere Super-Senioren beim starken Tabellenzweiten in Reher passabel geschlagen. Durch Tore von "Hobel" Weiner, "Pogo" Pogoda und "Hacko" Hachmeister gelang es am Grießebach immerhin dreimal, einen Rückstand wettzumachen. Damit rangiert der letztjährige Staffelmeister weiter einen Punkt vor den sympathischen Verfolgern aus dem Südwestkreis. Das Zitat des Tages kommt diesmal von TBH-Vize Dirk "Pütti" Pütger: "Wenn Fangnix, Verteidigenix und Treffnix einen besseren Tag gehabt hätten, dann wäre vielleicht mehr drin gewesen..."

0
0
0
s2sdefault

Altliga wieder ganz oben/"Popo" lässt es dreimal klatschen

ah

3 Tore und auch mit 40 gut drauf. "Popo" PogodaHolzhausen, 05.11.2018. Im Nebel von Holzhausen gewann unsere feier- und verletzungsversehrte U60 Dank eines energischen Schlussspurtes beim Tabellendritten Inter Holzhausen. Zunächst schien es dabei so, als hätte Schiri Kirstein etwas gegen die Rückeroberung der Tabellenspitze.

0
0
0
s2sdefault

SG Eimbeckhausen/Hamelspringe II - TB Hillgsfeld I 3:6 (1:3).

Einen Pflichtsieg fuhr die Erste am vergangenen Sonntag bei der SG Eimbeckhausen/Hamelspringe II ein und festigte damit den zweiten Tabellenplatz. Bereits nach 15 Minuten war die Begegnung vorentschieden, da Louis Heucke (2) und Dario Bilavcic die ersten drei Chancen eiskalt nutzen. Anschließend entwickelte sich immer mehr ein Spiel auf schwachem Niveau. Die Hilligsfelder wollten kaum noch und der Gastgeber beschränkte sich dann größtenteils aufs Verteidigen. Trotzdem gelangen der SG drei Tore gegen Hilligsfelds Altherrenkeeper "Oscar" Borkert, der netterweise nach der Verletzung von Sascha Behrens einsprang und bei allen Gegentoren chancenlos war. Trotzdem war ein ein verdienter Sieg, in dem die Rot-Weißen nach 15 Minuten nur noch das Nötigste taten. Aber auch solche Spiele müssen gewonnen werden, obwohl die berühmte Mütze von Trainer Günther Klauder fast vor Wut über das Defensivverhalten geflogen wäre - aber eben nur fast. Für die weiteren Tore sorgten Andrej Buj (2) und Louis Heucke, der seinen Dreierpack komplettierte.

0
0
0
s2sdefault

Altliga bezwingt Grohnde/Amelgatzen und Grohnder Platz

ah

27.10.2018; SG Grohnde/Amelgatzen - TBH 1:10 (0:6)

Grohnde, 27.10.2018; Unsere Altliga grüsst weiterhin von Platz 1. In Grohnde gab es Samstagnachmittag gleich zwei Gegner zu besiegen:Universalwaffe Hacko (Archivfoto) Platz und Gastgeber. Mit beiden Kontrahenten kamen unsere Fussball-Fossile aber gut klar, allen voran Michael "Hacko" Hachmeister, dem gleich 4 Tore gelangen und der mit einem frechen Chip zudem das Tor des Tages erzielte. Folgerichtig kam auch der Spruch des Tages vom brillant aufgelegten Nie-Schweiger mit der Pferdelunge: "Sag mal Paul, haben wir eigentlich noch einen zweiten Trikotsatz:? Die Grohnder haben eben nach meinem Trikot gefragt..."

0
0
0
s2sdefault