Danke weihnacht Dankeschön an alle Tischtennisfreundinnen und Freunde

Am kommenden Sonnabend feiert die Tischtennisabteilung des TB Hilligsfeld ab 17:00 Uhr ihren Jahresabschluss mit einer kleinen aber feinen Weihnachtsfeier an der heimischen Grillbude. „Mal etwas anderes machen“, das war die Devise für die diesjährige Veranstaltung. Und so vereinbarten die anwesenden Mitglieder bei der letzten Spartensitzung ein gemütliches und besinnliches Weihnachtstreffen mit diversen Schmankerln an der Hilligsfelder Grillhütte.

0
0
0
s2sdefault

tt

Während die TBH Reserve sich am vergangenen Dienstag noch überraschend deutlich mit 3:9 gegen den VfL Hameln V geschlagen geben mußte, nur das Doppel Lars Hobein / Daniel Nolte, Reinhold Willam und Friedhelm Nolte konnten hier punkten, machten es die Männer um Kapitän Friedhelm Nolte am gestrigen Abend in eigener Halle gegen den TTC BW Hessisch Oldendorf II viel besser und siegten souverän mit 9:2.

Eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung sorgte relativ zügig für klare Verhältnisse, so dass man bereits nach den Eingangsdoppeln mit 3:0 in Führung ging. Auch im weiteren Verlauf des Spieles gaben sich die Hilligsfelder keine gravierende Blöße und gewannen fast nach Belieben die zu absolvierenden Partien. Nur der an diesem Abend scheinbar unbezwingbare Oldendorfer Holger Loth sorgte für die zwei Ehrenpunkte der Weseranrainer, gegen die beiden Akteure des Turnerbundes im oberen Paarkreuz Bene Freyer und Friedhelm Nolte, während Achim August, Daniel Nolte, Reinhold Willam und Michael Sommer eine reine Weste behielten. Mit einem hervorragenden 4.Tabellenplatz in der 1.Kreisklasse Gruppe 2 können die Jungs aus Hilligsfeld nach Abschluß der Hinrunde hochzufrieden sein, sollten sich aber auf Grund der sehr engen Punktekonstellation in dieser Staffel nicht zu sicher sein. Eine akute Abstiegsgefahr ist mit dem gestrigen Sieg aber wohl eher ausgeschlossen.

0
0
0
s2sdefault

t

Eine schier unlösbare Aufgabe steht der Hilligsfelder Bezirksklassentruppe am kommenden Freitagabend bevor. Der bislang noch ungeschlagene VfL Hameln II wird dann Gastgeber für die Männer vom Turnerbund sein. Abschenken ist für Olli Henze und Co. sicher keine Option, viel ausrechnen werden sich die TBH-Jungs aber sicher auch nicht. Vielleicht kann der ein oder andere seine persönliche Bilanz ein wenig aufhübschen, möglicherweise mit einem Sieg gegen den für einige, alten Mannschaftskameraden Karsten Hobein, sofern er dabei ist, ansonsten jedoch ist diese Partie als ein gutes Training und Vorbereitung für das wesentlich wichtigere Match gegen den HSC Blau-Weiß Tündern eine Woche später zu sehen.

0
0
0
s2sdefault

tt

Diese Woche könnte für die beiden Herrenmannschaften des TB Hilligsfeld eine Woche der Wahrheit werden ob man sich zukünftig im Mittelfeld oder in die Niederungen ihrer jeweiligen Spielklassen wiederfindet. Bereits am heutigen Dienstagabend könnte die TBH-Reserve die Weichen in die richtige Richtung stellen. Beim VfL Hameln V (4:10 Pkt.), derzeit Tabellen 8 in der 1.Kreisklasse Gruppe 2 könnten sich die Hilligsfelder ( 6:6 Pkt. ) mit einem Erfolg in das gesicherte Mittelfeld absetzen. Da man vorrausichtlich in Bestbesetzung antreten kann, sollte diese Aufgabe durchaus zu lösen sein. Die Daumen sind gedrückt, genauso wie für die 1.Mannschaft, die es am kommenden Freitag beim HSC Blau-Weiß Tündern I richten will. Diese Aufgabe erscheint allerdings auf den ersten Blick ein wenig schwerer, da die Männer um die beiden Jungspunde Benny Popp und Joshua Heucke den Atem ihres Gegners bereits im Nacken spüren können. Nur einen Zähler voneinander getrennt ( TBH Platz 7 / 6:10 Pkt. ) und dem HSC Tündern ( Platz 8 / 5:11 Pkt. ) würde eine Niederlage egal für welches Team schon sehr negativ zu Buche schlagen, zumal es im unteren Bereich der Tabelle recht turbulent zugeht. Zwischen dem Tabellendritten, MTSV Aerzen ( 9:9 Pkt. ) sowie dem Schlusslicht auf Platz 10, dem TuSpo Bad Münder II ( 1:13 Pkt. ) liegen gerade einmal 4 Minuspunkte, so dass im weiteren Verlauf der Saison noch so ziemlich alles möglich ist und sich keiner der dort ansässigen Kandidaten irgendwelche unnötigen Ausrutscher erlauben kann.

0
0
0
s2sdefault

tt

Mit einem 7:4 Heimerfolg gegen die Frauen der TSG Emmerthal konnten sich die Hilligsfelderinnen am vergangenen Freitag vorerst ein wenig vom unteren Tabellendrittel der Damenkreisliga ins Mittelfeld absetzen. Zu Beginn der Partie sah es zunächst nicht zwingend danach aus, da beide Doppelbegegnungen verloren gingen. Ramona Behrens verkürzte im Anschluß mit einem klaren Dreisatzsieg auf 1:2. Da Anneliese Ketelhake jedoch knapp verlor, ging es mit einem zwei Punkte Rückstand in die nächsten Paarungen. Hier setzten sich Jenny Weidner und erfreulicherweise auch Sabrina Scholz gegen ihre Kontrahentinnen von der Emmer durch. Viel Beifall gab es für Sabrina, die endlich ihren ersten Saisonsieg feiern durfte.

0
0
0
s2sdefault

tt

Als krasser Außenseiter reiste das Bezirksklassenteam des TBH am vergangenen Freitag zum Staffelprimus vom VfL Hameln II. Lange Zeit war jedoch kein Nennenswerter Unterschied im Kräfteverhältnis zu erkennen. Zwar geriet man nach den Eingangsdoppeln durch die Niederlagen von Olaf Dannat / Friedhelm Nolte und Benny Popp / Michael Sievert sowie dem Erfolg von Olli Henze / Joshua Heucke zunächst mit 1:2 in Rückstand, konnte im weiteren Verlauf das Match aber durchaus offengestalten.

0
0
0
s2sdefault