Samstag im Weserberglandstadion: JFV-B-Jugend im Landesliga-Spitzenspiel!

5 Spiele, 5 Siege. Die Landesliga-B-Jugend unseres Partnervereins JFV Hameln ist sensationell in die neue Saison gestartet. Am Samstag um 12.00 Uhr empfangen die Schützlinge von Chefcoach Marco Jung und Co.-Trainer „Koala“ Söchting im Weserberglandstadion den ultimativen Meisterschaftsfavoriten und Tabellenführer HSC Hannover. Mit dabei auch viele TBH-Cracks aus den starken 2006er und 2005er Jahrgängen. Mehr dazu auf der Homepage des JFV.

Hundekot auf dem Sportplatz: Sowas ist einfach Scheiße!!!

Aus aktuellem Anlass möchten alle Sportverantwortlichen des Turnerbund und des JFV Hameln noch einmal an Hunde besitzenden oder führenden Zuschauer, Eltern, Spaziergänger und weitere Hundehalter appellieren:

Unsere Sportanlage ist KEIN HUNDEKLO!!!

Immer wieder kommt es für unsere Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen im Trainings- oder Spielbetrieb zu unliebsamen Konfrontationen mit den tierischen Exkrementen. Das abgebildete Foto zeigt einen weiteren Hundehaufen, den unbekannte Vierbeiner mitten auf dem TBH-Rasen hinterlassen haben. Diesmal vorgefunden beim Training unserer B-Jugendlichen am vergangenen Montag.

Daher nochmal für alle Hundehalter: Auf dem Sportplatz haben Hunde nichts verloren und sind zumindest immer anzuleinen. Wer wer sich nicht daran hält, hat dort nichts zu suchen!!!

Zweimal Bezirksjugendfussball am Wochenende

JFV- A2 – und B2 spielen Freitag und Samstag an der Hamel

2 interessante Jugendspiele unseres Jugendfördervereins gibt es am kommenden Wochenende an der Hamel zu beschauen. Darunter mischen auch viele TBH-Talente der Zukunf mit. Mehr dazu auf der Homepage des JFV.

David Leon Feise verlässt Hilligsfeld in Richtung München

Hilligsfeld, 01.06.2021. Höchst bedauerlicherweise Abschied nehmen heisst es für unsere Trainer und Spieler des erfolgreichen 2005er Jugendjahrganges in diesen Tagen von ihrem jahrelangen Mitspieler David Leon Feise (16, Foto Archiv). Der dynamische Linksverteidiger aus dem Hottenbergsfeld kam 2011 als fünfjähriger „Dreikäsehoch“ zum Turnerbund, genoß unter Anleitung toller Jugendtrainer wie Ralf Kleine, Markus Schwarz, Niklas Graw, Lars Hobein, Lutz Klingen, Peter Kaminski, Sören Schaper, Maurice Schrader, Kris Lennart Müller, Gaetano Bartolillo, Bastian Hensel, Marco Jung oder Michael Söchting die bekannt gute Grundausbildung beim TBH und JFV. Dabei wurde er elementarer und immer unverzichtbarer Bestandteil der erfolgsverwöhnten „05er“, die fortan im Landkreis Meisterschaften und Pokal- und Turniersiege fast nach Belieben einfuhren. Auf diesem Wege brachte es der sich stets weiter entwickelnde unverbesserliche Schalke-Fan immerhin bis zum Stammspieler in der C-Jugend-Landesliga, der höchsten Spielklasse Niedersachsens.

Am kommenden Mittwochabend absolviert der allseits beliebte David sehr zum Bedauern seiner Freunde beim Turnerbund und JFV Hameln in seiner aktuellen Mannschaft, der Landesliga-B1 des Jugendfördervereins, ab 18.30 Uhr sein letztes Training auf Hilligsfelder Territorium. Im Anschluß daran macht sich Familie Feise auf zum großen Abenteuer in den Großraum München, wo sie nun im Landkreis Erding künftig ihren neuen beruflichen und privaten Lebensmittelpunkt sucht.

Mit David Leon verliert der TBH einen treuen und charakterstarken Fußballer, einen tollen Freund und ungemein positiv eingestellten Mitmenschen. Mit ihm verlassen mit Mutter Mara, Vater Marcus und Schwester Elena drei weitere sehr nette Menschen die Region, die dem Turnerbund immer sehr positiv gegenüber standen. Wo Hilfe benötigt wurden, halfen sie und unterstützten nicht nur den eigenen Sohn bei seiner Leidenschaft Fußball nach Kräften, sondern auch Davids Teams und den Verein.

Trainer, Spieler und Vereinsverantwortliche des Turnerbunds bedanken sich für die zurückliegenden und unvergesslichen 10 Jahre bei David und seiner Familie ganz, ganz herzlich, hoffen, das der TBH immer einen kleinen Platz in ihren Herzen behalten wird und wünschen allen eine tolle sportliche, private und berufliche Zukunft jenseits des Weißwurstäquators! Wir werden Euch nie vergessen, liebe Feises!

„Fitschi & Co.“ waren mal wieder fleißig: Gute Fortschritte beim Container!

Hilligsfeld, 24.05.2021. Aber mal so richtig fleißig waren „TBH-Sportplatz-Oberbefehlshaber“ Friedrich Wilhelm “ Fitschi“ Meyer und seine „Bausoldaten“ Tim Wittenberg, „Kochi“ Koch sowie die allgegenwärtigen Bödecker-Brothers am Pfingstwochende: Um den altehrwürdigen Container zwischen Parkplatz und „Stadion“ wurde fachmännisch eine Pflastereinfassung gelegt und eine Treppenstufe zum Containereingang gesetzt. 

Nachdem der Container bereits im zurückliegenden Herbst eine neue schicke Bedachung und einen funktionellen Vorbau erhalten hatte, ist dies der nächste Schritt zur Erweiterung und Aufwertung der vormaligen pottenhäßlichen Ball- und Utensilienbehausung. Wenn in den nächsten Bauabschnitten der ersehnte Stromanschluß umgesetzt werden und die ehemalige Blechkiste einen schicken Neuanschluß erhalten soll, soll das „strategische Endziel“, den Container künftig auch als einen Verkaufsstand zu verwenden, endlich näher rücken.

Für die nächsten 4 Wochen sollen wegen einer frischen Raseneinsaat um das Container-Gelände herum nun als Zugang nur der enge Weg links des Containers (vom Parkplatz aus gesehen) zwischen Hecke und abtrassierten Jugendtoren genutzt werden. Wir bitten alle Beteiligten um konsequente Berücksichtigung!

Vielen Dank allen Beteiligten an allen Maßnahmen am Container für ihren Fleiß und Einsatz!

Weitere Fotos vom aktuellen Baustatus:

Fußball: Saisonabbruch im Herrenbereich und Jugend von der A, B, & C-Jugend. Altersgruppen G- bis D-Junioren dürfen ihre Saison dagegen zu Ende spielen!

01.04.2021: Mit seiner Pressemitteilung Nr. 22 vom Mittwochabend, hat der NFV die Annullierung der Saison 2020/2021 bekannt gegeben und offiziell für alle Altersklassen für beendet erklärt.

Diese Aussage trifft nicht komplett zu, wie der Kreisjugendobmann, Werner Jorns in folgendem Schreiben mitteilt.

Werte Sportkameradinnen und Sportkameraden,

der NFV-Vorstand hat an diesem Mittwoch den Saisonabbruch beschlossen. Dabei wurde in einer Presse-Erklärung von einem Saisonende in „allen Altersklassen“ berichtet. Diese Aussage trifft nicht zu. Denn der Saisonabbruch gilt im Juniorenbereich nur für die A-, B- und C-Junioren. Die Altersgruppen G- bis D-Junioren dürfen ihre Saison dagegen zu Ende spielen. Die Entscheidung darüber liegt im Ermessen des Jugendausschusses.

In der Beschlussvorlage heißt es: „In den Altersklassen der G- bis D-Jugend können die jeweils zuständigen Kreisjugendausschüsse den Endstand der Spielgruppen (Staffeln) abweichend der vorstehenden Ziffern 1 und 2 im Wege der Wiederaufnahme des Spielbetriebes oder alternativer Entscheidungsfindung (u.a. Elfmeterschießen) ermitteln, soweit es die behördliche Verfügungslage zulässt. Der KJA Hameln-Pyrmont möchte von diesem Recht Gebrauch machen und wenn es die Corona-Lage zulässt die Saison bis zum Beginn der Sommerferien wie geplant zu Ende spielen.

In einem „Brandbrief“ hatte der KJA an den NFV-Präsidenten die dringende Bitte herangetragen, in der Vorstandssitzung die nicht aufstiegsrelevanten Altersklassen der Junioren von einem Saisonabbruch auszuschließen:

Sehr geehrter Sportkamerad Distelrath,

wir im KJA Hameln-Pyrmont sind entsetzt und enttäuscht. Der geplante Saisonabbruch scheint wieder symptomatisch: ALLES oder NICHTS! Eine generelle Annullierung der Saison ist in unseren Augen ein Affront gegen den Kinder- und Jugendspielbetrieb auf den unteren Ebenen des Fußballs. Warum sollen die Kinder zumindest in den nicht aufstiegsrelevanten Altersklassen nicht weiterspielen?

Erst das ständige Reden darüber, wie wichtig Spiel und Bewegung gerade für Kinder sind, und nun das von oben ohne Rücksicht auf Verluste verordnete Ende?

SELBSTVERSTÄNDLICH geht Gesundheit vor, SELBSTVERSTÄNDLICH sind alle Vorschriften (Abstand, Hygiene etc.) strikt einzuhalten. Das ist und war immer unser Standpunkt! Doch ein vorgesehenes Ende des LOCKDOWNS am 18. April rechtfertigt keineswegs einen Saisonabbruch auch im Jugendbereich auf Kreisebene hier bei uns. Selbst wenn erst im Mai wieder gespielt werden kann, können wir die Saison bis zu den Sommerferien ordnungsgemäß zu Ende spielen!!!

Übersehen wir bitte nicht: Abbruch der Saison bedeutet keine Wettbewerbe, keine Spiele bis in den Sommer…

Und dann fragt man sich wirklich, warum die Fußballvereine Mitglieder verlieren und immer weniger Kinder sich anmelden???!!!

Zumindest sollten zu diesem frühen Zeitpunkt für die G-, F-, E-, und D- Junioren die Türen auf Kreisebene offenbleiben. Wir verweisen ausdrücklich auf das NFV-Schreiben vom 09.03.21 „Infos für die Spielinstanzen zum Umgang mit der Corona-Pandemie“, hier Absatz 2. letzter Satz!

Diese Mitteilung ist auch auf der Kreis-Homepage veröffentlicht.

Mit freundlichen Grüßen

Werner Jorns

Kreisjugendobmann